Laufen in Hamburg
Marathon Expo 2011: Panorama
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 16.08.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

MOPO Team Staffel...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 21.08.2010: Teilnehmerrekord - Regen - Streckenrekord - Party: fast 4000 bei der MOPO Team- Staffel

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 57 Bild(er)

768 5er Staffeln kamen am Mittwochabend bei der vierten Auflage der MOPO-Team-Staffel ins Ziel. Mit 3840 Zielein- oder durchläufern hat sich die Veranstaltung damit teilnehmermäßig in die Oberliga der Hamburger Laufveranstaltungen gehievt. Das Konzept der Veranstalteragentur LeoMotion ist aufgegangen: Partyzelte für Firmen, eine für die meisten halbwegs Trainierten sportlich machbare Laufstrecke (eine einigermaßen genau vermessene 5 km Runde im Ostteil des Stadtparks), und trotzdem - das unterscheidet sie z.B. vom HSH Nordbank Run - eine Einbindung lokaler sportlicher Leistungsträger. Was dem Veranstalter auch bewusst ist. Da gab es von der Bühnenmoderation doch glatt einen kleinen Seitenhieb auf die Kollegen vom B2Run zu hören ("wer einsam laufen will..."), die vor einigen Wochen ihre Firmenlaufmeisterschaft im Volkspark mit schönem Zieleinlauf und professionell, aber ein wenig steril organisiert hatten. Dagegen gab es bei der MOPO-Team-Staffel einiges Leben in der Bude in den letzten Jahren. Ganz wörtlich. Wurstbuden in der Wechselzone, dutzende Partyzelte, Dauermoderation, Sambaband am Start. Sportlich auch: Staffeln, die schon im Vorfeld die Mannschaftsaufstellung für Platz und Sieg austüftelten und 2009 gar ein waschechter Mini-Skandal bei der Siegerehrung (ärgerlich für die Beteiligten, aber öffentlichkeitswirksam). Das alles würde natürlich keine 4000 Teilnehmer an einem Werktag zum Laufen bewegen - aber schließlich hat Namensgeber "MOPO" (Hamburger Morgenpost) eine tägliche Auflage von 112000 Exemplaren und nutzte das auch, um kräftig Reklame in eigener Sache zu machen. Damit erreicht man natürlich mehr Interessenten als der Hamburger Volkslaufkalender mit 20000 Auflage einmal pro Jahr. Auf die Listung als verbandsgenehmigter Volkslauf hatte man dann auch gleich verzichtet.
Auch diesmal gab es wieder ernsthafte Vereinsstaffeln, die sich auf das "Kirmesrennen" wagten, und zwar mit Anspruch. Der Streckenrekord sollte fallen, hieß es von den HSV Leichtathleten. Bisher geboten für die 5x5 Kilometer: 1:26. Das zu unterbieten, sollte ja eigentlich ein leichtes für die HSVler sein, schließlich hält ihr eigener Trainer Michael Barkowski seit fast 30 Jahren den Hamburger Rekord über 25 km (als Einzelläufer!) mit 1:18:49. Natürlich ist die 5er Runde im Stadtpark durch Kurven, dauernde Überhol- und Überrundungsmanöver, wechselnden Untergrund und ein paar Steigungen nicht besonders "schnell" und auch nicht mit einem ordentlichen Straßenlauf vergleichbar. Egal, Startläufer Mourad Bekakcha setzte sich sofort an die Spitze und leitete den Start- Ziel- Sieg des Teams in Rot ein. Auch wenn der für interessierte Zuschauer kaum als solcher zu erkennen war, denn mittlerweile ist das Starterfeld in drei (2009: zwei) Blöcke aufgeteilt, die im 5-Minuten Abstand starteten. Wer also "netto" vorne liegt, war noch weniger zu erkennen als im Vorjahr. Deutlicher erkennbar als die Platzierung war nach dem Zieleinlauf dann, dass die HSVler den Streckenrekord mit 1:22:57 deutlich unterboten hatten - um etwa drei Minuten. Das gab Anlass zum Feiern (und bei Siegerehrung 1,5l Champagner). Den anderen Teilnehmern verging die Lust aufs Feiern aber etwas, denn wenige Augenblicke nach dem Staffelsieg fing es an zu nieseln. Mehr und mehr - und irgendwann patschten hunderte noch nicht angekommener Staffeln im strömenden Regen über zunehmend verschlammte Wege. Grills wurden in Sicherheit gebracht, Regenschirme und Plastikplanen ausgepackt, Bäume als Unterstand aufgesucht. Der Veranstaltung tat es keinen Abbruch. Und noch bei der Siegerehrung hieß es vom Sponsor, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder stattfinden wird.

Die Top3 Staffeln
1. HSV Leichtathletik (Manuel Perino, Martin Ruetze, Mathias Langer, Christoph Prochnau, Mourad Bekakcha), 1:22:57
2. TH Eilbeck 3 (Philipp Ziegler, Uwe Walter, Benjamin Ehlers, Arvid Hage, Thorben Hiekmann) 1:24:14
3. Laufwerk 2 (Alexander Fritsch, Timo Weber, Thilo Fiedler, Jon-Paul Hendriksen, Michael Haas Laufwerk) 1:24:18

768 Staffeln im Ziel

Gesamt-Ergebnisliste...

Top 3 Frauenstaffeln
1. Laufwerk 3 (Annika Smolka, Stephanie Wolff, Janette Recht, Dagmar Richter, Svenja Homann Laufwerk) 1:55:10
2. Hamburger Sportclub 3 (Kristin Drechsler, Johanna Goldschmidt, Kerstin Gröhn, Andrea Lück, Nadine Felten) 1:56:25
3. InterConti II (Su Wolfes, Stefanie Schaller, Conny Deer, Gesa Rohwedder, Susann Bauer InterContinental Hamburg, Grod Hotel GmbH) 1:56:39

Ergebnisliste Frauenstaffeln...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum