Laufen in Hamburg
BSV/HH Crosslauf SV Rot-Gelb 29.11.2009: Rumlungern vor dem Start zur Kurzstrecke - Start Kurzstrecke
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 07.12.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Winterlaufserie I...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 04.03.2018: 2. Wilhelmsburger Winterlaufserie: Auf der 36. Runde im Endspurt "Inselkönig" geworden

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 349 Bild(er)

Kältewelle, Grippewelle, Glatteis - das sind nicht die Dinge, die sich Laufveranstalter wünschen. Eine Reihe von Tagen mit Temperaturen um minus 10 Grad endete am Sonntag, dem Tag des Abschlusslaufs der 2. Winterlaufserie im Wilhelmsburger Inselpark, also noch gerade rechtzeitig. Das Glatteis auf der 3 km- Runde durch den Park hatte am Vortag ein Räumtrupp bis auf kleine Reste beseitigt, und so war die Laufstrecke wohl mit eine der am besten belaufbaren in Hamburg. Nur die Grippewelle ist in Hamburg auf ihrem Höhepunkt und dürfte ihren Teil dazu beigetragen haben, dass etwa 30 Teilnehmer weniger als im Vorjahr ins Ziel kamen.
350 Bilder vom Start, Siegerehrungen und "Parkbesichtigung" mit dem Führungsduo
Der leistungssportliche Teil stand unter dem Zeichen des Kopf- an- Kopf- Rennens Marcel Schlag (Hausbruch- Neugrabener Turnerschaft) gegen Lars Roger Röpke (TSV Eintracht Hittfeld). Beide lagen nach den ersten zwei Läufen nur 21s auseinander - eine sehr knappe Entscheidung um den hier beim dritten Lauf vergebenen Cup- Titel "Wilhelmsburger Inselkönig" stand also an. Beide waren nicht nur mit Abstand zwei Male die meisten Runden gelaufen, sondern hatten das auch mit dem höchsten Tempo getan, schneller als selbst die Verfolger mit weniger Runden in ihrer Serien- Kategorie. - Bei den Frauen lag Annika Kuhlmann (Hamburg) in der Zwischenwertung zwei Minuten vor Christina Brockmann (Buchholz).
Sowohl Schlag als auch Röpke kündigten vor dem Start erstmal gleichermaßen an, sich an den jeweils anderen ranhängen zu wollen. Mit der Folge, dass Schlag einen Endspürt würde hinlegen müssen, um den Rückstand aufzuholen. Auf der 3. Runde - 12 hatten beide erneut geplant und würden damit zugleich den Rekord der Serie, bisher 35 Runden, knacken - schwächelte Schlag ein kleines bisschen und fiel ein paar Schrittlängen zurück, holte aber wieder auf. So ging das Spiel, Runde für Runde. Und beim letzten möglichen Durchlauf durch die Zeitmessung vor dem Zielschluss lagen sie immer noch beieinander. Was danach unterwegs passierte, kann man nur erahnen - aber als erster tauchte Röpke auf und eine halbe Minute später ein gar nicht mehr entspannt wirkender Schlag. Der neue Inselkönig kommt also vom TSV Eintracht Hittfeld. - Annika Kuhlmanns Vorsprung wurde zwar geringer, es reichte aber ebenfalls für den Seriensieg in der höchsten Kategorie und damit für den Titel "Inselkönigin".

Die Top- Ergebnisse (Auswahl):

Serienwertung
Männer, Kategorie: > 27 Runden
1. Lars Roger Röpke, TSV Eintracht Hittfeld, 14,30 km/h, 7:22:38
2. Marcel Schlag, HNT Hamburg, 14,27 km/h, 7:23:32
3. Karsten Lehmann, HalLohA, 13,80 km/h, 28 5:57:11

Frauen, Kategorie: > 27 Runden
1. Annika Kuhlmann, Hamburg, 12,81 km/h, 7:05:05
2. Christina Brockmann, Buchholz, 12,37 km/h, 7:06:16
(2 in der Wertung)

Einzelwertung 3. Lauf
Männer: 12 Runden (35,16 km)
1. Lars Roger Röpke, TSV Eintracht Hittfeld, 2:25:06
2. Marcel Schlag, HNT Hamburg, 2:25:36
(2 in der Wertung)

Frauen: 11 Runden (32,23 km)
1. Annika Kuhlmann, Hamburg, 11 2:25:12
(1 in der Wertung)

Zur Ergebnisliste...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum