Laufen in Hamburg
Alsterlaufstrecke
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 19.02.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Volkslauf durch d...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 26.09.2017: 27. Volkslauf Alstertal: Favoritensiege beim 18. hella Laufcup

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 499 Bild(er)

Graues Wetter, aber immerhin kein Regen wie beim gleichzeitig stattfindenden Berlin- Marathon, wo traditionsgemäß viele Hamburger starten.: so empfing der Volkslauf Alstertal am Sonntag seine Teilnehmer in Klein Borstel. Immerhin war es angenehm genug, um die Läuferparty auf der Festwiese beim Albert- Schweitzer- Gymnasium in Gang zu halten - und zum Laufen war das Wetter eigentlich optimal.
500 Bilder von den Starts HM, 4 km, Top Zieleinläufen und Siegerehrungen
Erneut war der Lauf der Abschluss zum hella Laufcup, der in diesem Jahr zum 18. Mal ausgetragen wird. Für 2018 ist dessen Modernisierung angedacht, denn die Teilnehmerzahlen (Läufer in der Gesamtwertung) sind seit 2014 rückläufig, also seit dem Jahr, in dem der Halbmarathon in Wandsbek erstmals stattfand, mit nur einer Woche Abstand vom Alstertal- Halbmarathon. Und nur die wenigsten Läufer werden dem Beispiel von Annika Krull gefolgt sein, die in Wandsbek Hamburger Meisterin wurde und im Alstertal noch einmal antrat. Immerhin dürfte man im Alstertal zufrieden zur Kenntnis genommen haben, trotz alledem auch im vierten Jahr in Folge mehr Läufer über die Halbmarathondistanz im Ziel gehabt zu haben als in Wandsbek. Und das, darauf legt man im Alstertal Wert, nach wie vor ohne kommerzielle Absichten und mit einem ehrenamtlichen Team.
Prominenz beim Start: Sport- Staatsrat Christoph Holstein, hier schon häufiger zu Gast, gab das Startsignal und lief den Volkslauf- Halbmarathon dann selbst mit. Beim Cup war das Rennen nach Airport- Race und Alsterlauf eigentlich schon so gut wie entschieden: Luigi Babusci (BSG Siemens Hamburg) und Michaela Sarman- Lein hatten bereits einige Minuten Vorsprung in der Gesamtwertung, als um 10:00 das Startsignal ertönte. Bei anderen Gelegenheiten hatte Million Tekle mehrmals in diesem Jahr Zeiten um 1:18 abgeliefert, und Annika Krull war mit Abstand die Favoritin, da Isabell Teegen trotz Ankündigung nicht teilnahm.
Die Strecke durchs Alstertal ist genau vermessen, allerdings nicht bestenlistentauglich, d.h., auf ihr gelaufene Zeiten werden nicht in die (Jahres-)bestenlisten der Leichtathletikverbände aufgenommen - das ist Strecken auf überwiegend festen Wegen oder Straßen vorbehalten. Für schnelle Zeiten ist das Alstertal ohnehin zu anspruchsvoll - statt schnellem flachen Asphalt gibt es Wanderwege und reichlich kleinere Hügel. Um so überraschender, dass Annika Krull mit 1:20:58 1,5 Minuten schneller ins Ziel kam als eine Woche vorher in Wandsbek. Damit lieferte sie die sportlich beste Leistung des Tages ab - und kam auf eine Minute an den von ihr selbst im Vorjahr aufgestellten Streckenrekord heran. Satte zehn Minuten später kam Nina Rosenbladt als zweite ins Ziel. Erwartungsgemäß erster Mann: Million Tekle in 1:19:47 und drei Minuten vor Julian Lange von hamburg running.
Und ebenfalls wie erwartet: Luigi Babusci als Sieger sowohl des Cup- Halbmarathons als auch der Cup- Gesamtwertung, dasselbe für Michaela Sarman- Lein, letztere deutliche neun Minuten vor Judith Havers.
Neu in diesem Jahr: aufwändige Siegerplaketten aus Glas und mehr Sachpreise (Fixie- Fahrrad, Bauernhof- Wochenende), zusätzlich zu den Gutschein- Prämien der Vorjahre.

hella Laufcup Endstand Männer
1. Luigi Babusci, BSG Siemens Hamburg, 2:50:49
2. Dirk May, Sandesneben, 3:01:09
3. Benjamin Grefen, Hamburg, 3:01:38

Frauen
1. Michaela Sarman-Lein, Hamburg, 3:04:50
2. Judith Havers, ASICS FrontRunner, 3:20:47
3. Sina Günther, TSG Bergedorf, 3:29:40

Volkslauf- Halbmarathon Männer
1. Million Tekle, Hamburg, 1:19:47
2. Julian Lange, Hamburg Running, 1:22:48
3. Hendrik von Wezyk, Triabolos Hamburg e.V., 1:23:30

Frauen
1. Annika Krull, Hamburger Laufladen, 1:20:58
2. Nina Rosenbladt, Laufwerk Hamburg, 1:31:01
3. Bettina Strehl, mc pirate, 1:34:36

10 km Männer
1. Remo Quade, Hamburg, 36:33
2. Christopher Spiegel, LG Zippels Runaways, 38:26
3. Daniel Fahje, 39:24

10 km Frauen
1. Isabel Stuhr, SV Kravag, 44:15
2. Christine Brandt, Lübeck, 44:34
3. Claudia Hollingshausen, Hamburger Sportclub e.V., 46:17

4 km Männer
1. Florian Lüdemann, SC Poppenbüttel, 14:04,9
2. Jesper Jeschke, SC Poppenbüttel, 15:35,6
3. Oliver Freiberger, Hamburg, 15:38,0

Frauen
1. Lara Brunner, Hamburger Sportverein, 14:12,0
2. Maxine Stueben, SC Poppenbüttel, 15:48,0
3. Lena Toschke, AG Hamburg West, 17:31,5

Alle Ergebnislisten...



(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum