Laufen in Hamburg
Conergy Marathon 2008: Die Spitzengruppe kurz hinter der Kennedybrücke - Fotovorlage: Hartmuth Höhn
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 23.07.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Winterlaufserie I...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 13.03.2017: Winterlaufserie im Wilhelmsburger Inselpark: Schlag und Brockmann werden "Inselkönige"

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 191 Bild(er)

Die Premiere ist komplett: mit dem dritten Lauf ging heute im Wilhelmsburger Inselpark, dem ehemaligen Gelände der Internationalen Gartenschau 2013, die erste dortige Winterlaufserie zuende. Etwa 250 Läufer, die bis zu 12 mal die etwa 3 km lange Runde liefen, kamen in die Wertung des letzten Laufs.
Bilder vom Start, Top- Läufern und Siegerehrungen
Bei zum Start noch winterlichen Temperaturen kam während der Veranstaltung die Sonne durch und verbreitete ein wenig Vorfrühlingsstimmung - anders als bei den durchgefrorenen ersten beiden Läufen der Serie. Man sah häufiger "unten kurz" und das Tempo wurde nicht durch Glatteis gebremst.
Erster Rundendurchlauf des Tages: Hauke Claas Heller und bei den Frauen Sarina Kothe (Grün- Weiß Harburg), die beide mit vier bzw. drei Runden "Sprintdistanzen" liefen. Die Zeitmessung direkt beim Rundendurchlauf ermöglicht es, spontan nach jeder Runde mit Wertung auszusteigen.
Nicht aussteigen, sondern durchlaufen bis zuletzt: mit dieser Strategie ging die Hauptkategorie samt dem Titel "Wilhelmsburger Inselkönig" erwartungsgemäß an Marcel Schlag (HNT Hamburg), der die Länge der Veranstaltung (2 Stunden 30 Minuten) komplett für zwölf Runden ausnutzte. Mit insgesamt 35 Runden in der Serie und 14,24 km/h lag er vor Halidou Koudougou (Philips LG/BSV, 13,92 km/h, 33 Runden).
Einzige Frau mit mehr als 27 Runden und damit Inselkönigin wurde Christina Brockmann aus Buchholz (29 Runden, 11,71 km/h).

Die Platzierten in der Hauptkategorie "mehr als 27 Runden":

Männer
1. Marcel Schlag, HNT Hamburg, 14,24 km/h, 35 Runden, 7:11:52
2. Halidou Koudougou, Philips LG/BSV, 13,92 km/h, 33 Runden, 6:56:59
3. Torben Rohlfs, Team Erdinger Alkoholfrei, 13,88 km/h, 34 Runden, 7:10:27

Frauen
1. Christina Brockmann, Buchholz, 11,71 km/h, 29 Runden, 7:15:10

Zu den Ergebnislisten... (Lauf- und Serienwertung)


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum