Laufen in Hamburg
Bramfelder Winterlaufserie - zwischen Beton und Bäumen
nicht eingeloggt | Seite zuletzt So, 22.07.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Hamburger Halbmar...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 06.04.2015: Hamburger Meisterschafen 10 km: Titel an Bekakcha und Diethers

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 633 Bild(er)

Optimales Laufwetter gab es am Sonntag zu den Hamburger Meisterschaften im Straßenlauf, ausgetragen im Rahmen des Halbmarathons durch das alte Land: sonnig, aber kühl, und, für die Kenner der Strecke am Francoper Hinterdeich fast schon sensationell: kein Wind. Ansonsten lautet die Frage nämlich nicht, ob es überhaupt Wind gibt, sondern nur, wann er einem entgegenkommt - auf dem Hin- und Rückweg der Wendepunktstrecke.

630 Fotos von den HM und 10 km Starts, vorderen Zieleinläufen und Siegerehrungen

Die Osterfeiertage mögen der Grund gewesen sein, dass die zahlenmäßige Beteiligung an den drei Läufen (5km, 10km und Halbmarathon) trotzdem unter der von 2014 lag. Und die Meisterschaftsteilnehmer? Gerade mal 33 stehen in der Ergebnisliste. Die LG HNF hatte sich mit ihrem Lauf als einziger Veranstalter beim Leichtathletikverband um die Austragung beworben, nachdem der Alsterlauf, bei dem wahrscheinlich dreimal so viele Läufer zur Meisterschaft angetreten wären, nach wiederholten Querelen um die Vergabepolitik entnervt erst gar keine Bewerbung eingereicht hatte.
Immerhin verlieh die Meisterschaft dem Rennen einen etwas offizielleren Rahmen. Mit Mourad Bekakcha (HSV) und Andrea Diethers (LT Haspa Marathon Hamburg) standen zwei Lokalmatadoren an der frisch nachgezogenen Startlinie. Mit dazu gehörte eine Ansage ans Starterfeld, dass, sinngemäß, das Tragen von Kopfhörern bei einem Volkslauf und erst recht einem offziellen Meisterschaftslauf nicht nur unerwünscht ist, sondern auch zur Disqualifikation führen kann - zum einen weil Musik als Stimmungsmacher ein unerlaubter Wettkampfvorteil sein kann, zum anderen, weil Kopfhörerträger womöglich Rufe von Streckenposten und Mitläufern überhören und vielleicht auch eben die Ansage zu dem Thema selbst, wie zahlreiche Teilnehmer bewiesen, die im Ziel trotzdem noch Kopfhörer trugen. Das Thema hatten sich die Hamburger Veranstalter schon bei der letzten Volkslaufbörse auf den Plan gesetzt, bisher mit mäßigem Erfolg.
Nach dem Startschuss kurz nach 10:15 direkt voran: Mourad Bekakcha (Nr. 651, amtierender Hamburger Marathonmeister), Titelverteidiger Lennart Jordan (2014 am selben Ort mit 34:33, hier Startnr. 652) und Andrea Diethers (Nr. 647, alle drei jeweils ganz rechts im Bild). Bekakcha hatte nur einen schnellen Trainingslauf angekündigt, im Hinblick auf die Deutsche Halbmarathon- Meisterschaft (nächsten Sonntag in Husum). Titelverteidigerin Katharina Josenhans trat nicht an.
Eine sehr schnelle Strecke ist Neugraben auch bei gutem Wetter und trotz Asphaltierung nicht - der bekannte schiefe Straßenbelag am Francoper Hinterdeich und die enge 180 Grad- Kehre am Wendepunkt kosten eine oder mehrere Sekunden und erst recht, dass es im vorderen Feld zu wenig Teilnehmer für Tempogruppen gibt. Daher war Bekakcha trotzdem mit der 32:11 im Zieleinlauf ([1][2][3][4][5]) zufrieden.
Mit einer Einschränkung sehr zufrieden war auch Andrea Diethers. Sie war auf persönlichem Bestzeitkurs und auf dem letzten km sah es sogar noch nach einem Sahnehäubchen aus, nämlich einer sub35- Zeit. Allerdings, kurz vor dem Zieleinlauf ([1][2][3][4][5][6][7]) hatte auch sie mit einem Neugrabener Bremsfaktor zu kämpfen - die Strecke ist dort stark verwinkelt. Mehrere 90 Grad- Kurven mögen die drei Sekunden ausgemacht haben, die ihr dann zur 34:59 fehlten. Mit 35:02 verbesserte Diethers ihre Bestzeit aber um eine 3/4 Minute und bestätigte damit, in Hamburg zu den schnellsten Langstrecklerinnen zu gehören. Den Hamburger Meistertitel holte sie fast nebenbei mit sehr deutlichen 4 1/2 Minuten Vorsprung vor Maike Körner (TSG Bergedorf).
Die andere Überfliegerin des Tages war Mareile Kitzel (Hamburger Laufladen), amtierende Hamburger Marathonmeisterin. Sie gewann ([1][2][3][4][5][6][7]) den Halbmarathon in 1:20:56 mit 11 1/2 min Vorsprung und in persönlicher Bestzeit trotz Trainingsausfall.

Halbmarathon Männer
1. Dirk Schwarzbach, TSV Kirchdorf, 1:15:48
2. Benjamin Behr, Hamburg, 1:18:25
3. Christoph Tapken, OT Bremen, 1:18:32

Halbmarathon Frauen
1. Mareile Kitzel, Hamburger Laufladen, 1:20:56
2. Claudia Esdorf, Hamburg, 1:32:29
3. Stephanie Bockelmann, LG HNF Hamburg, 1:36:05

10 km Gesamteinlauf Männer (identisch mit Hamburger Meisterschaft 10 km Männer:)
1. Mourad Bekakcha, Hamburger SV, 32:11
2. Lennart Jordan, Hamburger SV, 33:05
3. Marcel Schlag, LG HNF Hamburg, 33:58

10 km Gesamteinlauf Frauen (identisch mit Hamburger Meisterschaft 10 km Frauen:)
1. Andrea Diethers, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 35:02
2. Maike Körner, TSG Bergedorf, 39:27
3. Siv Kinau, TSG Bergedorf, 39:48

Hamburger Meisterschaft 10 km Mannschaften Männer:
1. Hamburger SV (Mourad Bekakcha, Lennart Jordan, Karsten Hollander) 1:39:54
2. LG HNF Hamburg (Marcel Schlag, Mathias Thiessen, Jan Paetow) 1:50:22
3. Hamburger Laufladen (Jens Gauger, Daniel Grüter, Matthias Mühmel) 1:53:03

Hamburger Meisterschaft 10 km Mannschaften Frauen
1. TSG Bergedorf (Maike Körner, Siv Kinau, Catharina Mewes) 2:01:56
(einzige Mannschaft im Ziel)

5 km Männer
1. Jan Kaiser, Norwich, 17:52
2. Volkmar Heiduck, SC Sperber Hamburg, 18:45
3. Jonas Prim, Hamburg, 19:10

5 km Frauen
1. Anna Marie Mewes, TSG Bergedorf, 20:13
2. Alida Jessen, TSV Bremervörde, 23:32
3. Wibke Groth, Escheburg, 25:34

Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum