Laufen in Hamburg
5. Lauf zur Bramfelder Winterlaufserie 2008/2009
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Di, 19.09.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Fun-Läufe

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info Kalender19 Veranstaltungen 1 Bild(er)

"Erlebnisse statt Ergebnisse"


Immer mehr Menschen laufen, auch zusammen mit anderen, und wollen gerne auch mal einen "Zahn zulegen". Aber ohne Startpass und Ergebnislisten.
Neben der traditionellen "Leistungs-Lauferei" mit ihren Pokalen, Plätzen und Meisterschaften und den "Volksläufen", in denen es zwar auch um Plätze und Zeiten geht, allerdings viel lockerer, hat sich in den letzten Jahren eine dritte Kategorie etabliert: Die "Fun- und Erlebnisläufe":
Einfach nur gemeinsam mit anderen an einer Startlinie starten und die Ziellinie überqueren. Vielleicht möchte der eine oder andere Wettkampf- Neuling sich bei seiner ersten Teilnahme auch nicht gleich in einer Ergebnisliste im Internet wiederfinden. Zeiten sind bei Fun-Läufen zweitrangig, der Spaß daran, sich mit dem Feld nach vorne zu bewegen oder der gute Zweck (die Einnahmen vieler Fun- Läufe kommen wohltätigen Zwecken zugute) stehen im Vordergrund, wobei das eine das andere sicher nicht ausschließt.
Einige Fun- Läufe finden gleichzeitig oder leicht zeitversetzt zu Läufen mit Zeitmessung statt, so der Reebok Runner's World Women's Run (erstmalig 2008) oder der City BKK Lauf, andere einen Tag vor dem "Hauptlauf", wie der (mittlerweile eingestellte) Frühstückslauf des Hamburg- Marathons, und wieder andere sind eigenständige Veranstaltungen (z.B. der Sportscheck Nachtlauf), der HSH Nordbank Run oder der Leitz Office Run (ab 2008).

Fun-Läufe in Hamburg


Der Klassiker unter den Fun- Läufen ist wohl der Silvesterlauf um die Volksdorfer Teichwiesen. Dort gibt es zwar eine einfache Zeitnahme und Siegerehrungen für die ersten drei, aber ansonsten stehen Kostümierungen hoch im Kurs.
Auch die derzeit (2009) teilnehmerstärkste Hamburger Laufveranstaltung, der HSH- Nordbank Run kennt keine Ergebnislisten und dient außerdem dem guten Zweck. Ebenfalls mit Ambitionen, der "Größte" zu sein: der Weihnachtsmannlauf um die Binnenalster.
Eine "Spezialität" ist der Lübeck-Hamburg ("LüHa") Fun-Run. Um den "Fun-Faktor" - 73 km von Lübeck nach Hamburg, und zwar im Winter - auskosten zu können, sollte man allerdings schon sehr gut ausdauertrainiert und marathonerfahren sein.

Zudem gibt oder gab es in Hamburg in den letzten Jahren ca. 2 Dutzend Spendenläufe, von denen viele allerdings nur ein- oder zweimal stattfinden oder stattfanden.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

Alle Kommentare in Baumdarstellung ("thread view") ansehen?
Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum