Laufen in Hamburg
26. Haspa Marathon Hamburg: Vor dem Startschuss auf der Reeperbahn
nicht eingeloggt | Sa, 27.05.2017

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

Florian Illies, "Generation Golf" bei A

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Der Alsterläufer und die "Generation Golf"

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info 1 Link(s)

Denn man darf nie vergessen, daß ebenjene Generation, die jetzt so fröhlich an der Alster entlangjoggt... kaum zehn Jahre zuvor noch kollektiv aufheulte, wenn man beim Sonntagsnachmittagsspaziergang an einem Trimm-Trab-Dich-Pfad vorbeikam oder wenn der griesgrämige Sportlehrer dreimal pfiff und man sodann eine Viertelstunde lang im Kreis dauerlief, bis das Seitenstechen unterträglich wurde.
So schrieb Florian Illies in seinem Buch "Generation Golf" im Jahre 2000.
Ja, so fing es an. Heute kaum noch vorstellbar - eine Außenalster, die nicht von Joggern und Läufern bevölkert wird. Heute sieht man sich befremdet um, wenn dämliche Kommentare a la "lauf, lauf" oder "hopp hopp" gegeben werden (was ohnehin kaum noch vorkommt). Es ist aber noch nicht allzu lange her, da galten Leute, die außerhalb des Sportplatzes sinnlos (da im Kreis) umherliefen, noch als "Verrückte". Erst recht, wenn sie dabei knallenge und kreischfarbene Hosen trugen :-). Inzwischen hat sich das Blatt komplett gewendet - nur Auswärtige nehmen noch Anstoß an den Massen der Alsterjogger. Zumal es nicht mehr die paar asketischen männlichen Leistungssportler sind, sondern immer breitere Bevölkerungsschichten. Erst hat man ihnen Kilometersteine hingesetzt, dann eine Beleuchtung, und jetzt fehlt eigentlich nur noch das "Denkmal vom Unbekannten Alsterläufer" :-)


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum