Laufen in Hamburg
19. Volkslauf durch das schöne Alstertal 27.9.2009, kurz vor der Siegerehrung
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Di, 24.10.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

hella Hamburg Hal...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 29.08.2003: (akt. 29.8.2003) Hintergrund: Elite-Zeitmeßchip

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 3 News Kalender1 Veranstaltungen 3 Bild(er)

Beim Hamburger Halbmarathon Reeperbahn- Eppendorf wurde 2003 zum ersten Mal statt der bekannten gelben Championchips die "Elite"- Zeitmeßchips eingesetzt. Ein Einsatz beim Alsterlauf 2003 soll nach positiven Erfahrungen folgen.

Der größte technische Unterschied zum Championchip dürfte darin liegen, daß der Elite- Chip einen aktiven Transponder besitzt - mit Batterie. Deren Betriebsdauer beträgt nach Auskunft der Fa. Sport Timing Austria entweder 1 Million Meßdurchläufe oder 4 Jahre. Die tatsächliche Lebensdauer betrüge bei beispielsweise 50 Teilnahmen pro Jahr mit je 10 Zeitmeßstellen 2000 Jahre. Ob in der Praxis tatsächlich keine Probleme mit leeren oder entladenen Chipbatterien auftreten, wird sich zeigen müssen.

Weiterhin müssen an den Zeitmeßpunkten statt doppelt ausgelegter Matten nur noch einfache Induktionsmeßschleifen auf der Straße angebracht werden.

Technische Daten:
Abmesungen 39x25x10mm
Gewicht: 12g Transponder, 4g Klettband
maximale Höhe über der Meßschleife: 60cm
maximale Meßgeschwindigkeit: 60km/h
Temperaturbereich: -20...+50 Grad C
Signalübertragung durch magnetische Induktion.

Bislang wurde der Elite- Chip als Leihsystem gehandhabt, im Gegensatz zum Championchip- System, das vom Träger auch gekauft werden kann. Ob ein Verkauf der Elite- Chips geplant ist, ist derzeit nicht bekannt.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum