Laufen in Hamburg
Bramfeld Halbmarathon 2009: Start HM, Kehre ca. km 3,5, Einlaufen vor HM-Start, Start 5 km
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 11.11.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Firmen & Vereine

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Frauenläufe in Hamburg

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info 2 News Kalender6 Veranstaltungen 1 Bild(er)

Von null auf zwei


Bis 2000 gab es gar keinen Frauen- Volkslauf in Hamburg - 2001 dann plötzlich zwei. Angeblich sollen beide Veranstalter auf der Volkslaufbörse des Hamburger Leichtathletikverbandes ihre Idee, in Hamburg einen Frauenlauf zu veranstalten, fast gleichzeitig vorgetragen haben - Karl- Heinz Kühnel, damals Inhaber des Niendorfer Laufladens, sei aber um Minuten schneller gewesen als der Vertreter vom Laufwerk und heimste so den Ruhm ein, den ersten Hamburger Frauenlauf zu veranstalten. Die lokale Presse geriet mit dem "ersten Hamburger Frauenlauf" und dem "1. Hamburger Frauenlauf um die Alster", wie die Veranstaltung von Laufwerk genannt wurde (mittlerweile (2013) "Rykä Frauenlauf"), zwar schon mal durcheinander, aber beide Veranstaltungen fanden und finden ihre Beachtung und existieren friedlich nebeneinander - Verena Johannsen vom Laufwerk trat bei der "Konkurrenz" in Niendorf an und gewann die 10km Wertung gleich zweimal (2001 und 2002).

Meisterschaftswertungen für Frauen


Vereinsveranstaltungen mit getrennten Starts für Männer und Frauen gibt es dagegen schon lange. Bei deutschen oder internationalen Straßenlauf- und Bahn- Meisterschaften sind getrennte Starts sogar der Normalfall. Auf Hamburger Landesebene findet sich beides. Bei Straßenläufen erfolgt hier auch bei Meisterschaften ein gemeinsamer Start, auf der Bahn i.d.R. ein getrennter.
Der Crosslauf Bergedorf ist eine Veranstaltung für jede(n), bietet aber mit dem »Lady- Cross« einen gesonderten Lauf nur für Frauen. Ebenso hat der ETSV- Adventslauf im Niendorfer Gehege einen gesonderten Frauenlauf.

2008: Nr. 3


2008 fand am Elbufer erstmals der Reebok Runner's World Women's Run statt - mit anfänglichen lokalsportpolitischen Nebenwirkungen. Der Lauf, vom Veranstalter der Blankeneser Halbmarathons durchgeführt, ist mit ihrem Umzug auf die Trabrennbahn Bahrenfeld mittlerweile (2009) zum Großereignis und zum teilnehmerstärksten Hamburger Frauenlauf geworden (ca. 2000 Teilnehmerinnnen). Der Lauf ist Teil einer deutschlandweiten Veranstaltungsreihe.

2010: Nr. 4


2010 feierten die Frauenläufe in Niendorf und um die Alster ihr 10jähriges Bestehen.
Der Frauenlauf im Volkspark lief noch als "Lady's Run" weiter, mit der "Heldenzentrale" als Veranstalter (vorher nur als vom Veranstalter Runners' World beauftragter Organisator), findet derzeit (2013) aber nicht mehr statt. Den Titel "Reebok Runner's World Women's Run" nahm Runn's World dann sozusagen "mit", und zwar zum Neustart in den Stadtpark(siehe auch die Nachricht vom 18.2.2010), woraus zahlenmäßig mittlerweile der größte Hamburger Frauenlauf geworden ist.

Der Frauenlauf Niendorf sollte zunächst 2011 eingestellt werden, wurde aber in Privatinitiative von Grit Jacobasch übernommen und läuft nun weiter (Stand 2013: 13. Auflage) - wie gewohnt 5 oder 10 km durchs Niendorfer Gehege zur Mittsommernacht.

Kein Frauenlauf im eigentlichen Sinne, aber thematisch verwandt: Der Benefizlauf Laufend gegen Gewalt zugunsten der Hamburger Frauenhäuser.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum