Laufen in Hamburg
Frühmorgens Vor dem Start zum Rykä-Frauenlauf 2004
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 08.12.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 30.08.2014: 2. hella Inselparklauf: ein Sommerabend im Park mit Adrenalin

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 342 Bild(er)

Auf dem Gelände der Internationalen Gartenschau 2013 gab es am Mittwochabend die zweite Auflage des hella Inselparklaufs, gleichzeitig zweiter Wertungslauf des Elbinselcups (nach Spreehafenlauf, vor Lichterlauf). Zurückgekehrte sommerliche Temperaturen, ein zum Sonnenuntergang passender Zeitplan und das nach wie vor sehenswerte Gartenschaugelände verliehen der Veranstaltung Flair, die beiden dem Hauptlauf vorangehenden 3000m Läufe mit geladenen Lokalmatadoren (freilich eine stark HSV-lastige Auswahl) samt 50 EUR Preisgeld eine Prise Adrenalin auch für die Zuschauer.

Von denen verirrten sich allerdings weniger auf das Gelände als noch 2013 – obwohl es nun keinen Eintritt mehr kostet. Stattdessen gab es einen Schwung kurzentschlossener Nachmelder - die vorgedruckten Startnummern gingen aus. Und eine technisch- planerische Panne auch: die ehemals genau 3000 Meter lange (überwiegend asphaltierte) Strecke stellte sich bei einer Nachvermessung als genau 74 Meter zu kurz heraus. An zwei Stellen war beim Rückbau des Geländes die Wegeführung geändert worden. Zumindest für die Teilnehmer des Elitelaufs improvisierte Veranstalter BMS eine neue Startlinie 74 Meter vor der Zeitnahmematte. Die Teilnehmer des Hauptlaufes sollen 2015 wieder ihre genau vermessene Runde bekommen. Dann soll auch, im dritten Anlauf, die Wilhelmsburger Winterlaufserie auf dem Gelände stattfinden - es gab Verzögerungen beim Rückbau und in der Folge bei der Inbetriebnahme der permanenten Zeitnahme. Ansonsten soll das Gelände für Sporttreibende - nicht nur Läufer - weiter attraktiv gehalten und gemacht werden; BMS gehört zu den 16 Gründungsmitgliedern der ParkSport-Genossenschaft..., die sich dieser Aufgabe verschrieben hat.
Zurück zur Veranstaltung:
Die Vorlagen für die Elite 3000m Runden hatten 2013 Dennis Mehlfeld (Männer, 8:47), Andrea Diethers (Frauen, 10:07) und Tim Hoenig (Jugend M, 9:20) geliefert. Diesmal war wegen der o.g. Startverlegung eine 90 Grad- Kurve mehr zu durchlaufen. Nicht nur das Feld der Männer-Elite war stark HSV-lastig, auch den Startschuss gab HSV- Leichtathletik- Trainer Michael Barkowski. Absehbar war, dass HSV- Neuzugang Saare "Haile" Hailemariam, gerade erst 21 und mit der Startnummer "1" das Rennen machen würde - und tatsächlich bog er als erster um die Kurve und war mit 8:41 auf der Ziellinie 6 Sekunden schneller als Mehlfeld im Vorjahr. Dahinter belegte Lennart Jordan Platz 2, nur eine Sekunde vor Mourad Bekakcha, der enttäuscht auf seinen 10000m Wettkampf am letzten Sonntag verwies.
Bei den Junioren konnte Tim Hoenig seine eigene Vorjahresvorlage um deutliche 21 Sekunden verbessern. Schnellste Frau: Maria Heinrich vom SV1885 Teutschenthal in 10:47.

Elite Männer
1. Saare Hailemariam, Hamburger SV, 8:41
2. Lennart Jordan, Hamburger SV, 9:02
3. Mourad Bekakcha, Hamburger SV, 9:03

Elite Frauen
1. Maria Heinrich, SV1885 Teutschenthal, 10:47
2. Emma Dieterich, Hamburger SV, 11:42
3. Heidi Müller, Hamburger SV, 14:14

Elite Jugend Männer
1. Tim Hoenig, Hamburger SV, 8:59
2. Ahmed Yahyhe, Hamburger SV, 9:02
3. Wieland Kümmel, Ahrensburger TSV, 10:01

Beim Start zum Hauptlauf nun also 1-4 Runden mit je 2926 Meter. Hinter dem Führungsfahrrad (HLV-Breitensportwart Wolfgang Timm) lief als erster mit der Startnummer 213 Eike Hübenthal die erste Runde fertig - und weiter, deutlich vor dem ersten 1- Runden Läufer. Er hatte auch danach das Führungsfahrrad als Unterstützung beim Überrunden ganz allein für sich ([1][2][2]) und es wurde deutlich, dass er das das sportlich beste Ergebnis des Hauptlaufs herauslaufen würde. 4 1/2 Minuten Vorsprung hatte er im Ziel, vor dem Zweitplatzierten Jonas Hamm... (immerhin mehrfach Deutscher und Finnischer Meister über 1500m). – Schnellste Frau über 4 Runden: Jana Zilich, VfB Fallersleben, in 50:44 und auch mit 3 1/2 Minuten vor der Zweitplatzierten.

4 Frauen Männer
1. Eike Hübenthal, Tri-Bandits TSG Bergedorf, 40:25
2. Jonas Hamm, 45:01
3. Axel Backhaus, Hamburg, 46:01

4 Runden Frauen
1. Jana Zilich, VfB Fallersleben, 50:44
2. Cindy Altmann, hella-Team, 54:19
3. Olga Merzlyakova (RUS), Moskau, 55:20

3 Runden Männer
1. Christopher Ernst, Hamburg, 33:17
2. Leonardo Rodriguez Campos (COL), Eleocampos Int., 35:51
3. Samuel Schwartz, Triathlon HSP Hamburg, 37:23

3 Runden Frauen
1. Ellen Kraska, Hamburg, 38:34
2. Ingeborg Rheinwald, Hamburger Laufladen, 43:03
3. Diana Grosa, BSG Justiz/Erdinger Alkoholfrei, 43:20

2 Runden Männer
1. Sergej Lehmann, Hamburg, 20:53
2. Jürgen Handwerger, Hamburger Laufladen, 21:39
3. Christoph Otte, LG Uni Lübeck, 22:47

2 Runden Frauen
1. Nicole Krenzer, Hamburger Laufladen, 26:04
2. Anna-Maria Dück, Hamburg, 27:09
3. Nicole Kretschmar, Hamburg, 28:25

1 Runde Männer
1. Volkmar Heiduck, SC Sperber, 10:33
2. Karsten Schuldt, Hamburg, 10:36
3. Steffen Duxa, Hamburg, 11:06

1 Runde Frauen
1. Iris Koch, Sport-Club Itzehoe, 11:30
2. Jolana Lohmann, VfL Jesteburg, 11:35
3. Alexandra Bartnicka, Hamburg, 12:40
Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum