Laufen in Hamburg
Alstermarathon 2004: Zwei Szenen vom Start
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 20.07.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Rykä Frauenlauf H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 13.08.2012: 12. Rykä Frauenlauf: Sommer, Teilnehmerplus und Auswärtssieg

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 333 Bild(er)

Zuverlässig gab es auch zur zwölften Auflage des Rykä Frauenlaufes Sommerwetter - und fast 50 % mehr Läuferinnen im Ziel als 2011 und 2010 (damals in den Hamburger Sommerschulferien). Allzu viel mehr Zulauf kann die "Läuferinnen- Party" (samt Sektausschank, Liegewiese und Hüpfburg) auf dem Parkplatz beim Fährdamm (beim "Cliff") subjektiv nicht mehr aufnehmen - die Laufstrecke womöglich auch nicht. Jedenfalls nicht zu dieser Uhrzeit und bei diesem Wetter, da auch zahlreiche Spaziergänger den nicht abgesperrten Rundweg um die Außenalster säumten und es zum einen oder anderen Engpass kam. -

Die spätere Siegerin hatte niemand auf dem Plan, als um 16:00 der Hauptlauf gestartet wurde. Eigentlich war Marina Hilschenz, Inhaberin des Streckenrekords, als sichere Favoritin gesetzt, sagte aber kurzfristig leicht erkältet ab und begnügte sich mit Schal um den Hals mit dem Zusehen. "Plan B" des (stark vertretenen) Teams vom Hamburger Laufladen war Jana Baum ("im Training schneller als die Vorjahressiegerin"). Sie setzte sich gleich an die Spitze des Feldes, aber ihr direkt auf den Hacken war Beate Krecklow von der SG Greifswald. Sie war 2011 Deutsche Senioren- Vizemeisterin (W40) im Halbmarathon, und ist aktuell Mecklenburg-Vorpommerns Jahrgangsbeste der W40/45 im Halbmarathon. Nicht ganz so flott wie Hilschenz, deren Streckenrekord Bestand behält, aber ein bisschen schneller als Jana Baum - eine halbe Minute war es dann. Dritte wurde Solveig von der Fecht (Laufwerk Hamburg e.V.) in 29:59 (netto).

Top 3 7,4 km
1. Beate Krecklow, SG Greifswald, 28:24
2. Jana Baum, Hamburger Laufladen, 29:00
3. Solveig von der Fecht, Laufwerke Hamburg e.V., 30:00

Top 3 3,5 km
1. Mareille-Dorothee Schulze, Kattendorf, 17:56
2. Andrea Tieding, TVU Lauftreff Uelzen 1, 18:16
3. Christa Kasilofsky, TVU Lauftreff Uelzen 1, 18:52

Zu den Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum